Ergänzung: Beim Opfer handelt es sich um einen 65-jährigen russischen Staatsangehörigen.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.