Die Polizeikorps der Schweiz und die Schweizerische Kriminalprävention setzen sich gemeinsam für die Prävention von Cyberbetrug ein. Am 9. November 2021 startet der neunte Teil der nationalen Kampagne zur Prävention von Cyberbetrug, der sich auf den Anlagebetrug im Internet konzentriert.

Allgemein gilt: Schnelles Geld ohne jedes Risiko gibt es nicht, insbesondere nicht in so komplexen Bereichen wie Kryptowährungen und Börseninvestitionen. Besonders hohe Renditeversprechen sind deshalb immer mit Vorsicht zu geniessen.

Und so schützen Sie sich vor Anlagebetrügen:

  • Vertrauen Sie Ihr Geld nie jemandem an, den Sie nur über Internet kennen.
  • Geben Sie nie persönliche Informationen, Passwörter oder amtliche Dokumente weiter
  • Erlauben Sie nie jemandem einen Fernzugriff auf Ihren Computer.
  • Versuchen Sie nie, Ihre Investition zurückzuholen, indem Sie erneut Geld investieren.

 

Mehr Infos zur Kampagne erhalten Sie auf diesem Link:

https://www.presseportal.ch/de/pm/100011391/100880774