Üben für den Ernstfall

Am Donnerstag, 6. Oktober 2022, fand auf der Autobahn A9 in Siders eine Multi-Partner-Einsatzübung statt. Im Rahmen dieses Trainings mit dem Titel «EDGARS» wurden die beteiligten Dienste vor verschiedene Herausforderungen gestellt. Ziel: Die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Einsatzkräften in Notfällen zu üben, und das unter realen Bedingungen.

Die Kantonspolizei, die Police régionale des Villes du Centre, das kantonale Amt für Feuerwesen mit den Feuerwehrkorps der Region Siders, Crans-Montana, Anniviers, Sitten, Noble-Contrée, Vallon und Salgesch, die Chemiespezialisten von CIMO, die Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO 144), der Zivilschutz, der Unterhaltsdienst der Nationalstrassen sowie das Bundesamt für Strassen wurden am Donnerstagabend mittels verschiedenen Szenarien, welche so auch in der Praxis eintreffen können, beübt.

Ziel ist es, die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden sowie der Bevölkerung des Kantons Wallis sicherzustellen. Dies entsprach auch den Anforderungen des Bundesamts für Strassen (ASTRA), für das diese Art von Training alle sieben Jahre stattfinden muss. Die Einsatzbewältigung auf Nationalstrassen ist also ein wichtiges Element. Durch regelmässige Übungen und Ausbildungen wird die Bereitschaft gesichert aber auch die Zusammenarbeit der verschiedenen Dienste gefördert.

Letzte Publikationen

Archive
Scroll to Top