Ardon: Tödlicher Wingsuitunfall

Am 04. September 2018 gegen 10:00, kam eine Person bei einem Wingsuitunfall in der Region von Ardon ums Leben.

Drei Personen sprangen mit ihren Wingsuits vom Haut-de-Cry auf einer Höhe von 2’969 m. ü M.

Nach der Landung in Chamson mussten die beiden Wingsuitflieger feststellen, dass ihr dritter Kollege nicht am vereinbarten Ort eintraf. Unverzüglich alarmierten sie die Rettungskräfte.
Anschliessend wurde die Suche nach dem vermissten Wingsuitflieger mit zwei Helikoptern der Air-Glaciers, dem Maison du Sauvetage FXB und der Kantonspolizei aufgenommen. Der Verunfallte konnte am Ort genannt «Routia» auf einer Höhe von 1’200 m. ü M um 13:00 nur noch leblos von den Rettungskräften aufgefunden werden.

Beim Opfer handelt es sich um einen 52-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Freiburg.

Die Unfallursache ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – Air-Glaciers – Maison du Sauvetage – Gemeindepolizei Chamoson.

2018-09-04T18:06:47+00:004 September 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|