Arolla: Lawinenniedergang – Sieben Personen mitgerissen – Eine Person verstorben

Am 27.März 2015, gegen 13:00, kam es zwischen der Pigne d’Arolla und der Cabane des Vignettes zu einem Lawinenniedergang. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt, eine Person verstarb. Fünf Tourenskifahrer und zwei Bergführer verliessen am Morgen die Cabane de Chanrion um sich zur Cabane des Vignettes zu begeben. Auf einer Höhe von zirka 3000 m ü. M, zwischen der Pigne d’Arolla und dem Mont Collon, wurden die sieben Alpinisten von einer 25 Meter breiten Lawine mitgerissen. Sechs Tourenskifahrer konnten sich aus den Schneemassen befreien und konnten den siebten Begleiter bergen. Trotz schlechter Witterung gelang es den Rettungskräften sich rasch vor Ort zu begeben und die Tourenskifahrer zu evakuieren. Die formelle Identität des Opfers ist zur Zeit noch nicht geklärt. Aufgebotene Einsatzkräfte: 3 Helikopter der Air-Glaciers – 2 Ärzte – 3 Bergführer – Kantonspolizei

2017-01-13T08:27:01+00:00 26 März 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|