Arolla: Lawinenniedergang – vier verletzte Personen (Ergänzung 1 Person verstorben)

( Medienmitteilung von 24. Februar 2018 – www.polizeiwallis.ch)

Am 24.02.2018, um 14:10 Uhr, kam es in der Region von Arolla zu einem Lawinenniedergang. Vier Personen wurden dabei verletzt.

Vier Tourengänger (zwei Zweiergruppen) haben die Alphütte „Tsa“ im Gebiet Arolla verlassen, um sich in eines der Couloirs, am Orte gennant „l’Aiguille du Tsa (3600m)“, zu begeben. Dabei löste sich eine Lawine und riss die vier Personen mit. Die eingeflogene Rettungskolonne konnte die Tourengänger befreien.

Die vier Verletzten wurden mittels Helikopter ins Spital von Sitten und Martinach überflogen.

Bei einer Person mussten lebenserhaltende Massnahme eingeleitet werden.

Die Skitourenfahrerin, welche am 24. Februar 2018 in der Lawine in Arolla schwer verletzt wurde, verstarb in der Nacht zum Sonntag, 25. Februar 2018 im Spital von Sitten.

Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 40-jährige Walliserin.

2018-02-25T09:17:23+00:0025 Februar 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|