Bagnes / Corbassièregletscher: Sturz in eine Gletscherspalte – 1 Person verstorben

Am 31. März 2014 kurz nach 06:00, ereignete sich auf dem Corbassièregletscher ein Tourenskiunfall. Ein Bergsteiger, in Begleitung von zwei Gästen, stürzte in eine Gletscherspalte.

Die drei Personen verliessen die Panossière-Hütte und beabsichtigten mit den Tourenski den Grand Combin zu besteigen. Als sie sich auf dem Corbassièregletscher befanden, brach eine Schneebrücke unter dem Bergführer ein. Dabei stürzte er ungefähr 20 Meter tief in eine Gletscherspalte.   Mit einem Helikopter wurden die Rettungskräfte vor Ort geflogen. Sie konnten jedoch nur noch den Tod des Bergführers feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 48-jährigen Bergführer aus dem Kanton Graubünden.

2017-01-13T08:26:11+00:00 30 März 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |