Binn: Tod in den Bergen

Am 23.03.2014 gegen 16:00 geriet ein Mann beim Aufstieg zur Mittlenberghütte in ein

Schneebrett. Er konnte sich selber aus den Schneemassen befreien.

Infolge Einbruch der Dunkelheit und starkem Nebel war es ihm und seiner Begleiterin

nicht möglich, die Berghütte zu finden. Sie verbrachten die Nacht in einem selbst

gebauten Iglu.

Am nächsten Tag gegen 09:00 klagte der Mann über Unwohlsein und die Begleiterin

alarmierte die Rettungskräfte. Unverzüglich wurde ein Helikopter der Air-Zermatt sowie

die Rettungskolonne Goms aufgeboten. Bei Eintreffen beim Betroffenen konnten sie nur

noch den Tod des 40-jährigen Mannes aus dem Kanton Freiburg feststellen.

Die Staatsanwaltschaft hat Untersuchungen zur Klärung der Todesursache angeordnet.

2017-01-13T08:26:11+00:00 24 März 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|