Blatten/Lötschental: Tödlicher Bergunfall

Am 26. Juli 2015 gegen 13:00, ereignete sich am Bietschhorn ein tödlicher Bergunfall. Ein Alpinist verlor dabei sein Leben.

Eine Zweierseilschaft startete die Bergtour von  der Baltschiederklause SAC-Hütte aus und bestieg über den „Ostsporn“ das Bietschhorn. Nach einer Pause von zirka 20 Minuten machte sich die Seilschaft auf den Abstieg. Auf der Höhe des Westgrat, stürzte einer der beiden Alpinisten aus noch nicht bekannten Gründen in die Tiefe. Die beiden Bergsteiger waren angeseilt. Die unverzüglich aufgebotene Rettungsmannschaft der Air-Zermatt konnte nur noch den Tod des Alpinisten feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 57-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Bern.

2017-01-13T08:27:29+00:00 26 Juli 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |