Brämis: Brand in einem Wohnhaus

Am Montag, 25. Juni 2018, gegen 17:15 Uhr brach in einem Wohnhaus in Brämis ein Feuer aus. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Das Feuer brach in den oberen Stockwerken des Wohnhauses im Dorfzentrum von Brämis aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung alarmierten Drittpersonen die Einsatzzentrale der Kantonspolizei, welche die entsprechenden Einsatzkräfte aufbot.

Zur Brandbekämpfung wurden die Feuerwehrkorps von Sitten und Siders eingesetzt. Beim Brandausbruch waren die Bewohner abwesend, sodass keine Personen verletzt wurden. Aufgrund der effizienten Intervention konnte ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Nachbarhäuser verhindert werden. Aus Sicherheitsgründen mussten jedoch mehrere Personen aus ihren Häusern evakuiert werden. Die Feuerwehr brachte den Brand gegen 20:00 Uhr unter Kontrolle.

Es entstand ein erheblicher Sachschaden am Wohnhaus. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei, Feuerwehrkorps Sitten und Siders (mit insgesamt 50 Personen im Einsatz) – 1 Ambulanz

2018-06-25T22:29:05+00:0025 Juni 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |