Am Sonntag, 5. Mai 2019 ereignete sich innerorts Glis ein Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Personen verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 02:25 Uhr innerorts Glis. Der Lenker fuhr mit einem Personenwagen auf der unteren Briggasse in Richtung Napoleonstrasse. Bei der Einmündung in die Napoleonstrasse verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug, überquerte die Fahrbahn und prallte in der Folge mit dem Personenwagen frontal in eine Bruchsteinmauer auf der gegenüberliegenden Strassenseite.

Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich alle Fahrzeuginsassen Verletzungen zu. Zwei Personen wurden mit Ambulanzen ins Spital Visp eingeliefert. Eine Person wurde zunächst ins Spital Brig und danach mittels Helikopter ins Spital Sitten überführt.

Bei den Verletzten handelt es sich um einen 23-jährigen sowie um zwei 20-jährige Walliser aus der Region. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Stützpunktfeuerwehr Brig-Glis – Ambulanzdienst – Notarzt – Air Zermatt.