Evolène: Todesfall während des Grand-Raid

Am Samstag, den 20. August 2022, brach ein Teilnehmer des Grand-Raid-Rennens während der Veranstaltung zusammen. Trotz medizinischer Versorgung verstarb er noch am Unfallort.

Gegen 10 Uhr, als er der Fahrer zwischen Evolène und Volovron hinauffuhr, wurde ihm offensichtlich schlecht. Die in der Nähe befindlichen Personen führten eine Herzmassage durch, die von den eintreffenden Rettungskräften fortgesetzt wurde. Trotz ihrer Bemühungen verstarb der Mann noch an Ort und Stelle.

Der Verstorbene ist ein 36-jähriger Walliser, der im Oberwallis wohnhaft war.
Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet, um die Umstände des Todes zu ermitteln.

Eingesetzte Mittel : Kantonspolizei, KRWO144, Air Zermatt, Arzt

Letzte Publikationen

Archive
Scroll to Top