Fieschertal: Lawinenniedergang vom 31. März 2018 (Ergänzung)

Am Samstag, 31. März 2018, gegen 16:45 Uhr ist eine Gruppe von fünf spanischen Skitourenfahrern von einer Lawine verschüttet worden. Drei Personen konnten nur noch tot geborgen werden. Zwei Tourenskifahrer wurden leichtverletzt ins Spital eingeliefert.

Der Lawinenniedergang ereignete sich ausserhalb des Skigebietes, wobei die Tour durch einen spanischen Bergführer geführt wurde.

Im Verlauf des Sonntagnachmittags konnten die Rettungsstation Goms und die Air Zermatt die Bergung abschliessen. Die formelle Identifikation der Verstorbenen wurde durchgeführt. Es handelt sich dabei um zwei Männer im Alter von 37 und 48 Jahren sowie um eine 38-jährige Frau. Unter den Todesopfern befindet sich auch der Bergführer. Die Familienangehörigen sind benachrichtigt.

Bei den verletzten Personen handelt es sich um eine 30-jährige Frau und einen 49-jährigen Mann. Diese konnten zwischenzeitlich das Spital verlassen.

2018-04-02T14:31:18+00:002 April 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |