Fieschertal: Tödlicher Bergunfall

Am 06. März 2015 gegen 14:30 ereignete sich auf dem Jungfraufirn ein tödlicher Bergunfall. Beim Sturz in eine Gletscherspalte zog sich eine Person tödliche Verletzungen zu.

Vier Alpinisten beabsichtigten eine Skitour vom Jungfraujoch, über die Lötschenlücke, ins Lötschental zu gelangen. Als sie auf dem Jungfraufirn (3300m ü. M.) befanden, brach unter einem Alpinist eine Schneebrücke ein, wonach dieser in eine Gletscherspalte stürzte. Die Rettungskräfte der Air Zermatt konnten das Opfer erst am späten Samstagnachmittag bergen. Der Verunglückte wurde unter einer 10 Meter hohen Schneemasse geborgen. Beim Opfer handelt es sich um einen 60-jährigen Berner.

2017-01-13T08:26:59+00:00 6 März 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|