Granges: Geisterfahrer auf der Autobahn angehalten

Am 6. Juli 2017 gegen 09:55, konnte die Kantonspolizei einen Geisterfahrer auf der Autobahn rechtzeitig anhalten.

 Ein 83-jähriger Walliser fuhr mit seinem Personenwagen irrtümlicherweise auf der falschen Fahrbahn der Autobahn A9 vom Rastplatz Bramois in Richtung Siders.

Vier Patrouillen der Kantonspolizei wurden direkt aufgeboten. Diese konnten das Fahrzeug auf der Höhe des Tunnels Regrouillon in Granges anhalten. Dank der raschen Intervention der Polizisten konnte alle Gefahr verhindert werden.

Diese Interventionen sind für die Polizeibeamten immer mit einem Risiko verbunden, weil sie sich mit dem entgegenkommenden Fahrzeug gegenüber befinden und dies um schlimmere Unfälle zu verhindern.

Der fehlbare Lenker wird an die zuständigen Stellen verzeigt.

2017-07-06T15:50:10+00:00 6 Juli 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|