Grimisuat: Brand in einem Wohnhaus – eine Person verletzt

Am 8. Mai 2018 gegen 21:15 ist in einem Wohnhaus in Grimisuat ein Brand ausgebrochen. Dabei wurde eine Person verletzt.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brandausbruch in einer Wohnung im dritten Stock eines Wohnhauses, an der Rue du Grand Pont in Grimisuat. Die aufgebotene Feuerwehr von Adret (Ayent – Arbaz – Grimisuat) unterstützt von der Stützpunktfeuerwehr Sitten konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Eine Person wurde dabei verletzt und ins Spital von Sitten transportiert. Später wurde sie mit einem Helikopter der Air Zermatt ins CHUV nach Lausanne überflogen.

Die Hausbewohner mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden. Diese konnten nach dem Einsatz in ihre Wohnungen zurückkehren.
Die Brandursache ist zurzeit nicht geklärt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel:

Kantonspolizei – Feuerwehr Ardet – Stützpunktfeuerwehr Sitten – Ambulanz – Helikopter Air-Zermatt – Gemeindepolizei Sitten

2018-05-09T09:16:36+00:00 9 Mai 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |