Am Dienstag, 11. Februar 2020 gegen 07:00 Uhr, brach in einem Wohnhaus in Grône ein Brand aus. Eine Person erlitt dabei eine leichte Rauchvergiftung.

Für die Intervention wurden die Einsatzkräfte der Kantonspolizei, der Regionalpolizei der Städte von Sitten und Siders, die Feuerwehrkorps von Grône und Siders sowie eine Ambulanz aufgeboten.

Eine Person erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde zur Kontrolle ins Spital eingeliefert.

Am Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden. Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Regionalpolizei der Städte Sitten und Siders – Feuerwehr Grône – Stützpunktfeuerwehr Siders – Ambulanzdienst.