Am Donnerstag, 15. April 2021 brach gegen 17:00 Uhr in einem Wohnhaus in Herbriggen ein Brand aus. Personen sind dabei nicht verletzt worden.

Der Alarm ging kurz nach 17:00 Uhr bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis ein.

Die Feuerwehrorganisationen von Herbriggen und Zermatt konnten das Feuer gegen 17:45 Uhr unter Kontrolle bringen. Personen sind nicht verletzt worden. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Ermittlungen zur Klärung der Brandursache sind eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Feuerwehr Herbriggen und Zermatt (mit 40 Personen) – Rettungsdienst Mattertal