Am 07. Juli 2020 um 14:10h kam es kurz vor dem Dorf Mâche in der Gemeinde Hérémence zu einer Kollision zwischen zwei Radfahrern. Einer der beiden Zweiradfahrer wurde beim Unfall schwer verletzt.

Am frühen Nachmittag fuhren zwei Radfahrer auf der Kantonsstrasse von der Staumauer Grande Dixence in Richtung Mâche. Kurz vor Mâche bremste der erste Fahrer wegen Strassenbauarbeiten sein Fahrrad ab. Dabei kollidierte der zweite Radfahrer mit dem ersten und stürzte.

Verletzt wurde der 71-jährige Walliser Radfahrer auf der Unfallstelle medizinisch betreut und anschliessend mit einem Helikopter der Air-Glaciers ins Spital von Sitten transportiert. Der verletzte Radfahrer befindet sich in Lebensgefahr.

Der erste Radfahrer wurde beim Unfall nicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Strasse teilweise für den Verkehr gesperrt.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – KWRO 144 – Helikopter Air-Glaciers – Gemeindepolizei Val d’Hérens