Zur Erinnerung: Medienmitteilung vom 05. März 2020

Am Donnerstagmorgen 5. März 2020, ereignete sich auf der Hauptstrasse zwischen Vex und Euseigne ein Verkehrsunfall. Ein Personenwagen kam von der Fahrbahn ab und stürzte einen Abhang hinunter. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 10:00 Uhr. Ein Mann fuhr mit seinem Personenwagen auf der Hauptstrasse von Vex in Richtung Euseigne. Aus derzeit nicht geklärten Gründen kam das Fahrzeug bei einem Überholmanöver von der schneebedeckten Fahrbahn ab. In der Folge stürzte der Personenwagen ca. 150 Meter tief einen steilen Abhang hinunter und kam in einem Bachbett zum Stillstand.

Die aufgebotenen Einsatzkräfte konnten den Lenker nur noch tot bergen. Beim Opfer handelt es sich um einen 63-jährigen Walliser mit Wohnsitz im Mittelwallis.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugenaufruf:

Die Kantonspolizei bittet alle Personen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei unter der Nummer 027 326 56 56 zu melden.