Hérémence/Mâche: Selbstunfall – eine Person schwer verletzt

Am 21. Oktober 2017 gegen 18:15, ereignete sich auf der Route du Barrage in Hérémence ein Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

 Ein 45-jähriger Walliser Automobilist fuhr mit seinem Personenwagen auf der Route du Barrage in Hérémence, von der Grande Dixence in Richtung Mâche. Kurz vor der Abzweigung mit der Route de Traverchire verlor er aus noch nicht geklärten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Personenwagen rammte dabei eine Mauer an der rechten Strassenseite und geriet anschliessend von der Fahrbahn, überschlug sich mehrmals und kam schlussendlich auf der Route de Traverchire zum Stillstand kam.

Die aufgebotene Feuerwehr von Hérens-Hérémence musste den schwerverletzten Lenker aus dem Fahrzeugwrack befreien, bevor er mit einem Helikopter der Air-Glaciers ins Spital von Sitten überflogen wurde.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Feuerwehr Hérens-Hérémence (15 Mann) – Notarzt – Ambulanz – Helikopter Air-Glaciers

 

2017-10-22T09:14:43+00:00 22 Oktober 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |