Am 18. April 2019, ereignete sich kurz vor Mitternacht ein Verkehrsunfall in Isérables. Alle vier Insassen im Personenwagen wurden beim Selbstunfall verletzt.

Gegen 23:45 Uhr fuhren der Fahrer eines Personenwagens und seine drei Passagiere auf der Plantorny-Strasse von Isérables in Richtung Nendaz. Aus noch nicht geklärten Gründen kam der Personenwagen von der Strasse ab, überschlug sich mehrmals in steilem Gelände und kam schlussendlich 250 Meter unterhalb der Strasse zum Stillstand.

Die Verletzten wurden von den rasch auf der Unfallstelle eintreffenden Rettungskräften vor Ort betreut und anschliessend mit Ambulanzen und Helikoptern ins Spital von Sitten transportiert.

Bei den Verletzten handelt es sich um vier Walliser aus dem Unterwallis. Sie sind zwischen 19 und 26 Jahre alt.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – KWRO 144 – 3 Ambulanzen – 2 Helikopter (Air-Glaciers/Maison FXB du Sauvetage und Air-Zermatt) – Notärzte – Samariter, CSI et Police des 2-Rives