Am 30. Oktober 2019 gegen 21:00, stürzte eine 38-jährige Frau neben der alten Brücke in das Tobel der Mattervispe und blieb regungslos   im Bachbett liegen.

Ihr 48-jähriger Begleiter informierte im Anschluss über die Notrufnummer die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis. Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Beim Opfer handelt es sich um eine 38-jährige französische Staatsangehörige.