Lagginhorn / Saas-Grund: Tödlicher Bergunfall

Am 21. Juli 2018, ereignete sich auf dem Lagginhorn in Saas-Grund ein Bergunfall. Dabei verlor ein Alpinist sein Leben.

Ein Alpinist begab sich gegen 05:00 alleine vom Hohsaas aus in Richtung Lagginhorn (4010 m ü. M.). Er beabsichtigte dabei den Gipfel über die Normalroute (Westsüdwestgrat) zu besteigen. Gemäss ersten Erkenntnissen kam er dabei auf einer Höhe von zirka 3540 m. ü. M. vom Weg ab und geriet dabei in unwegsames Gelände. Zwei Bergsteiger, welche den Alpinisten kurz zuvor gesehen hatten, informierten bei ihrer Rückkehr den Hüttenwart der Weissmieshütte über dessen Routenwahl. Die daraufhin aufgebotene Air-Zermatt konnte den Leichnam des Bergsteigers am späten Nachmittag auf dem Fletschhorngletscher lokalisieren und bergen.

Das Opfer konnte zurzeit noch nicht formell identifiziert werden.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Eingesetzte Mittel:

Kantonspolizei, Air-Zermatt, Rettungskolonne, Gemeindepolizei

2018-07-22T11:33:12+00:0022 Juli 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |