Anlässlich des Unwetters vom 11. August 2019 wurde in Chamoson/VS ein Fahrzeug mit 2 Insassen durch die Fluten der Losentze mitgerissen. Eine umfangreiche Suchaktion wurde durchgeführt, welche jedoch erfolglos blieb. Am 23. Juli 2020 wurde bei Cully/VD am Genfersee durch Drittpersonen eine Leiche entdeckt. Die DNA-Analyse identifizierte die Leiche als diejenige des vermissten Kindes.

Nach einem Anruf von Drittpersonen, welche auf dem Genfersee eine Leiche sichteten, begab sich die Kantonspolizei Waadt zum Seeufer nahe Cully/VD. Der Leichnam eines Kindes musste geborgen werden. Dieser wurde anschliessend ins CURML – Centre Universitaire Romand de Médecine Légale nach Lausanne zur Identifikation überführt.

Am 27. Juli 2020 bestätigten die Resultate der DNA-Analyse, dass es sich um das 6-jährige Mädchen handelt, welches am 11. August 2019 in Chamoson/VS, von den Wassermassen mitgerissen wurde.

Die zweite vermisste Person wurde bislang immer noch nicht gefunden.