Les Crosets – Pt des Fornets: zwei Freerider vestorben

Am 9.März 2016 gegen 13:40, meldete eine Person dem 144, das sie ausserhalb markierter Piste einen Ski entdeckt hat. Zwei französische Freerider wurden unterhalb eines Felsen aufgefunden. Sie verstarben auf der Unfallstelle. Nach ersten Erkenntnissen, verliessen die beiden Skifahrer die Region von Avoriaz, um sich in Richtung Col de Cou, in der Nähe des Skigebietes von Les Crosets, zu begeben. Sie befanden sich auf einem Schneefeld (zirka 2150 m ü. M – Ostseite), als dieses nachliess. Die beiden Freerider stürzten zirka 50 Meter einen Felsvorsprung hinunter und kamen nach rund 150 Meter in einem Couloir zum Stillstand. Die alarmierten Patrouilleure von Télé Champéry – Crosets kamen als erste  vor Ort. Ebenfalls vor Ort kamen die Rettungsgruppe der Maison du Sauvetage und ein französischer Arzt, der versuchte die beiden Skifahrer zu reanimieren, was nicht gelang. Bei den Opfern handelt es sich um einen 47-jährigen französischen Skilehrer und sein Kunde, ein 59-jähriger Franzose. Eingesetzte Mittel vor Ort: Patrouilleure Télé Champéry – Crosets, Air-Glaciers, Maison du Sauvetage, Hundeführer, französischer Helikopter mit Arzt, Kantonspolizei

2017-01-13T08:28:06+00:00 8 März 2016|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |