Martinach: Entweichung von Gas

Am 20.03.2014 wurde bei einem privaten Gastank in der alten Aluminiumfabrik an der „rue des Vorziers“ in Martinach eine Entweichung von Propangas festgestellt.

Eine Drittperson informierte am 20.03.2014 gegen 21:30 die Einsatzzentrale der Kantonspolizei, dass in der Industriezone von Martinach ein starker Gasgeruch wahrzunehmen sei. Die unverzüglich aufgebotene Feuerwehr von Martinach war mit 14 Mann vor Ort und wurde durch Chemie-Spezialisten unterstützt. Diese konnten ausmachen, dass das Gas auf Höhe eines Druckventils des Tanks entfloh. Um mögliche Explosionsrisiken zu verhindern, wurden entsprechende Massnahmen getroffen. Die Situation war zu jeder Zeit unter Kontrolle. Gegen 10:45 konnte das Entweichen des Gases definitiv eingedämmt werden. Diverse Unternehmungen und private Wohnungen wurden sicherheitshalber evakuiert. Des Weiteren wurde eine Sicherheitszone eingerichtet. Es kamen keine Personen zu Schaden.

2017-01-13T08:26:10+00:00 20 März 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|