Martinach: Raubüberfall in einer Tankstelle

Am 01. Juni 2015, kurz vor 05:00, kam es in einer Tankstelle in Martinach, zu einem Raubüberfall. Eine Angestellte wurde mit einem Messer bedroht. Der Täter flüchtete mit einer beträchtlichen Geldsumme.

Der Überfall ereignete sich am Morgen, als die Angestellte die Tankstelle in der Avenue de Fully öffnen wollte. Als sie ihr Fahrzeug hinter dem Gebäude parkierte, wurde sie vom Täter überrascht und mit einem Messer bedroht. Der Unbekannte Täter befahl dem Opfer die Tankstelle zu öffnen und ihm eine Geldsumme zu übergeben. Darauf fesselte er das Opfer und flüchtete mit mehreren tausend Franken. Ein umfangreiches Fahndungsdispositiv der Kantonspolizei, wurde in Zusammenarbeit mit den Gemeindepolizeien unverzüglich erstellt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Zeugenaufruf: Personen, welche sachdienliche Hinweise geben könnten, sind gebeten sich bei der Kantonspolizei unter der Nummer 117 zu melden. Signalement des Täters: Männlich, 30 – 40 Jahre alt, 170 cm, mittlere Statur, blaue Augen, perfekt französisch sprechend, trug einen hellblauen Jeans, schwarzes T-Shirt, schwarze Schuhe und eine schwarze Mütze, trug eine weisse Plastiktasche mit sich.

2017-01-13T08:27:17+00:00 31 Mai 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |