Mehrere Einbruchdiebstähle und ein Raub aufgeklärt – 4 Personen verhaftet, 2 weitere angehalten

Im November 2012 hat die Kantonspolizei Wallis 4 Männer verhaftet, die dringend  verdächtigt wurden, zahlreiche Delikte begangen zu haben. Auf Grund der Untersuchung konnten 22 Diebstähle und Einbruchdiebstahlversuche sowie ein Raub in einem öffentlichen Lokal geklärt werden. Zusätzlich konnten 2 weitere Tat-verdächtige angehalten werden. Deliktsumme und Sachschaden belaufen sich auf über 87‘000 Schweizer Franken.

Ab Oktober 2012 wurde zwischen Leuk und Vionnaz eine ganze Serie von Einbruchdieb-stählen in öffentliche Betriebe verübt.  Am 14. November 2012 wurde in Saxon ein öffentlicher Betrieb ausgeraubt. Die rasche Intervention der Regionalpolizei Deux-Rives, in enger Zusammenarbeit mit der Kantons-polizei, führte zur Verhaftung von 3 mutmasslichen Tätern. In der Folge konnten auf Grund der Ermittlungen 22 Diebstähle und Einbruchdiebstahl-versuche geklärt werden. Zusätzlich konnte ein vierter Tatverdächtiger verhaftet und 2 weitere angehalten werden. Der Schaden beläuft sich auf über 87’000 CHF (Deliktssumme und Sachschaden). Bei den Verhafteten handelt es sich um drei Walliser im Alter von 20, 22 und 24 Jahren. Als vierte Person wurde ein 20-jähriger Franzose in Haft gesetzt. Bei den beiden Angehaltenen handelt es sich um einen 20-jährigen Walliser sowie einen 19 Jahre alten Genfer. Die Fehlbaren wurden zusätzlich wegen Übertretungen des Betäubungsmittelgesetzes verzeigt (Cannabiskonsum). Die Staatsanwaltschaft Unterwallis leitete die Untersuchungen.    KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:14+00:00 5 Juni 2013|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: , , |