Am Dienstag, 15. Januar 2019 gegen 13:00 Uhr löste sich am «Mont Gond» in der Region «Plan-du-Fou» eine Lawine. Eine Person kam dabei ums Leben.

Eine Gruppe von Skifahrern befand sich in der Region «Mont Gond» ausserhalb der markierten Pisten. Auf einer Höhe von 2’450 m ü. M. löste sich eine Lawine und riss ein Mitglied dieser Gruppe mit.

Die Skifahrer konnten die verschüttete Person, welche ein Lawinenverschüttetensuchgerät auf sich trug, lokalisieren. Trotz der rasch eingeleiteten Intervention der Pisten-Patrouilleure und den Einsatzkräften der Air-Glaciers / Maison FXB du Sauvetage verstarb die Person.

Beim Opfer handelt es sich um eine 20-jährige schwedische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Schweden.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – KWRO – Pisten-Patrouilleure – Air-Glaciers/Maison FXB du Sauvetage – Notarzt