Morgins – Illarsaz: Geschwindigkeitsübertretungen zu Beginn des neuen Schuljahres – Vorsicht!

Am Mittwochmorgen, 22. August 2018 setzte die Kantonspolizei ihre Verkehrssicherheitskampagne fort. Dabei wurden innerorts zwei hohe Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

Die Kampagne zur Strassenverkehrssicherheit geht weiter. Die Kantonspolizei stellte trotz der jährlichen Kampagne zum Schutz von Schulkindern zwei hohe Geschwindigkeiten fest.

In Illarsaz wurde um 09:17 ein französischer Motorradfahrer mit Wohnsitz im Unterwallis mit einer Bruttogeschwindigkeit von 80 km/h, auf einem mit 50 km/h begrenzten Strassenabschnitt, erfasst.

Um 11:26 Uhr wurde in Morgins ein britischer Autofahrer mit Wohnsitz im Unterwallis mit einer Bruttogeschwindigkeit von 90 km/h geblitzt. Auch hier ist der Strassenabschnitt auf 50 km/h begrenzt. Sein Führerausweis wurde auf Platz entzogen.

Die Beiden werden bei den zuständigen Behörden verzeigt.

Die Kantonspolizei ist ständig bemüht, die Sicherheit auf den Walliser Strassen – insbesondere diejenige unserer Kinder – zu gewährleisten. Dies liegt jedoch auch in der Verantwortung von uns allen!

2018-08-23T11:32:59+00:0023 August 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |