Morgins: Verkehrsunfall fordert einen schwerverletzten Motorradfahrer

Am Donnerstag, 20. September 2018, um 14:50 kollidierte in Morgins ein Motorrad mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Der Lenker des Motorrades zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der Motorradfahrer fuhr auf der «Route de Bas-Vièze» von Morgins in Richtung Troistorrents. Am Orte genannt „Pia de Sé“ überholte dieser einen Lastwagen. Dabei kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Durch den Aufprall erlitt der Lenker des Motorrades schwere Verletzungen. Nach der medizinischen Erstversorgung auf der Unfallstelle wurde der Mann ins Spital von Lausanne (CHUV) geflogen.

Beim Verletzten handelt es sich um einen 21-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton St. Gallen. Der Personenwagen wurde von einem 27-jährigen Franzosen gelenkt, welcher nicht verletzt wurde.

Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei «Dents du Midi» – Stützpunktfeuerwehr «Dents du Midi (mit 5 Einsatzkräften) – 1 Ambulanz (Clerc à Monthey) – 1 Notarzt – 1 Helikopter der Air-Glaciers

2018-09-21T14:44:53+00:0021 September 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |