Münster: Kleinflugzeug abgestürzt – Vier Personen verletzt

Am 18. Juli 2015 kurz nach 11:00, stürzte ein Kleinflugzeug beim Landeanflug auf den Flugplatz von Münster ab. Alle vier Flugzeuginsassen wurden beim Absturz verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen beabsichtigte der 56-jährige Pilot des Kleinflugzeuges, Typ Maule M7, nach einem Passagierrundflug auf dem Flugplatz von Münster zu landen. Aufgrund von heftigen Böen unterbrach er seinen Landeanflug und drehte ab. Dabei stürzte das Kleinflugzeug einige hundert Meter von der Landebahn entfernt auf eine Wiese. Durch den Absturz wurden der Pilot, sowie seine Passagiere, zwei Frauen im Alter von 59 und 54 Jahren und ein Mann im Alter von 60 Jahren, alle wohnhaft im Kanton Bern, leicht bis mittelschwer verletzt. Mit einem Helikopter der Air Zermatt und drei Ambulanzen wurden die verletzten Personen ins Spital von Visp eingeliefert. Spezialisten der SUST (Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle) begaben sich am Nachmittag auf Platz um die Unfallursache abzuklären.

2017-01-13T08:27:28+00:00 19 Juli 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |