Münster: Tödlicher Wanderunfall

Am 12. August 2015 ereignete sich oberhalb Münster, am Orte genannt Merenzenbachtal, ein tödlicher Wanderunfall. Ein 76-jähriger Mann verlor dabei sein Leben.

Der 76-jährige Mann startete am 12. August 2015 um 06:00, von Rekingen aus zu einer mehrstündigen Wanderung in Richtung Hohbach-Distelsee-Merezenbach-Geschinen. Letztmals hatte er um 19:00 Uhr telefonischen Kontakt mit seiner Frau. Dabei gab er an, dass er in ungefähr einer Stunde in Geschinen eintreffe. Als er beim Einnachten immer noch nicht am Treffpunkt eintraf und telefonisch nicht mehr erreichbar war, wurde über die Notrufzentrale 144 eine Suchaktion eingeleitet. Der nächtliche Suchflug verlief ergebnislos. Ebenfalls die Suchmannschaft, welche von der Teifschlucht den Weg durch das Merezenbachtal in Richtung Münster ablief, konnte den Vermissten nicht orten. Heute wurde bei Tagesanbruch ein erneuter Suchflug mit der Air-Zermatt durchgeführt. Dabei konnte die Leiche des Wanderers im Bachbett des Merezbach gesichtet und geborgen werden. Aufgrund der vorgefundenen Situation ist der Wanderer vom Bergwanderweg abgekommen und im unwegsamen Gelände abgestürzt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Beim Opfer handelt es sich um einen 76-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Zug.

2017-01-13T08:27:32+00:00 12 August 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |