Nendaz: Lawinenopfer ausserhalb der Pisten

Am 17.02.2014, am späteren Nachmittag verliessen vier Schweden das Skigebiet vom Mont Fort und fuhren in die Region von Cleuson. Um ca. 17:00 Uhr bei der Abfahrt ausserhalb der Skipiste, auf der rechten Seite in  der Nähe von der Staumauer von Cleuson, wurde ein Skifahrer von einer Lawine erfasst und gegen einen Baum geschleudert. Seine Kameraden konnten den verschütteten Skifahrer sofort bergen. Die Rettungsmannschaft vom Maison du Sauvetage war schnell vor Ort. Die verschüttete Person wurde mit dem Helikopter der Air Glaciers ins Spital von Sitten überflogen. Beim Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Mann.

2017-01-13T08:26:03+00:00 16 Februar 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |