Nendaz / Rosablanche: Flugzeugunfall

Ein Pilot und sein Passagier hatten bei einem Manöver mit ihrem Flugzeug auf dem Rosablanchegletscher grosses Glück. Eine Kufe sowie ein Flügel der Maschine wurden dabei beschädigt. Das Flugzeug war nicht mehr startfähig und wurde durch einen Helikopter der Air Glaciers nach Sitten transportiert. Der 51-jährige Waadtländer Pilot und sein Passagier wurden dabei nicht verletzt. Das Flugzeug startete vom Flugplatz in Bex. Das Büro für Flugunfalluntersuchung wurde informiert.

2017-01-13T08:27:05+00:00 5 April 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |