Am Sonntag, 27. September 2020 hat die Kantonspolizei auf der Kantonsstrasse bei Niedergesteln eine Radarkontrolle durchgeführt. Dabei ist ein Personenwagen mit 169 km/h anstelle der zulässigen 80 km/h gemessen worden. Der Fahrzeuglenker wurde zudem positiv auf Betäubungsmittel getestet.

Der Lenker fuhr gegen 16:25 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Kantonsstrasse von Raron in Richtung Gampel. Auf diesem Abschnitt wurde das Fahrzeug mittels Lasergerät mit einer Geschwindigkeit von 169 km/h anstatt der höchst zulässigen 80 km/h gemessen.

Bei der Kontrolle ist der Fahrzeuglenker zudem positiv auf Betäubungsmittel hin getestet worden. Die Polizei hat den Führerausweis auf Platz entzogen.

Der Lenker, ein 31-jähriger Portugiese mit Wohnsitz im Oberwallis, wird bei der Staatsanwaltschaft sowie bei der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt verzeigt.