Eine Auswertung der Beratungsstelle für Unfallverhütung zeigt: Seit dem Jahr 2006 führten verschneite oder vereiste Autoscheiben bei Unfällen zu 15 Todesfällen und 132 schweren Verletzungen. Lassen Sie die Eiskönigin über den Bildschirm flimmern, und nicht über die Autoscheiben.

Das Fahren mit verschneiten oder vereisten Autoscheiben ist für den Lenker sowie für alle anderen Verkehrsteilnehmer gefährlich und wird vom Strassenverkehrs- gesetz als schwere Widerhandlung betrachtet.

Zusammen mit der Eiskönigin lädt die Kantonspolizei Sie dazu ein, die Windschutzscheibe vor Fahrtantritt von Schnee und Eis zu befreien. Auf diese Weise können Sie Leben retten.

Sicher durch den Winter mit diesen 5 Tipps:

Planen Sie vor der Abfahrt genügend Zeit ein, um Ihr Fahrzeug vorzubereiten.
Befreien Sie Ihr Fahrzeug vollständig von Schnee.
Entfernen Sie das Eis von der Windschutzscheibe, von sämtlichen Fahrzeugscheiben und Beleuchtungen.
Denken Sie daran, dass die Strasse vereist sein kann. In schattigen Bereichen und auf Brücken ist die Gefahr von Eisbildung erhöht.
Das kleine Extra, das Leben retten kann: Kontrollieren Sie regelmässig den Zustand der Beleuchtung und das Reifenprofil Ihres Fahrzeugs (mindestens 4 mm).