Oberwald: Segelflugzeugabsturz – eine Person verstorben

Am 8. Juli 2018 nachmittags, kam es in Oberwald zu einem Segelflugzeugabsturz. Dabei verlor der Pilot sein Leben.

Ein Pilot startete am frühen Nachmittag mit seinem Segelflugzeug auf dem Flugplatz Münster zu einem Rundflug. Beabsichtigtes Ziel war der Ausgangspunkt Münster. Da der Pilot bis um 19:00 noch nicht zurückgekehrt war, versuchte der Flugplatzchef den Piloten mehrmals erfolglos über Funk zu erreichen und löste anschliessend eine Suchaktion ausgelöst.

Anlässlich des Suchfluges mit einem Armeehelikopter, konnte gegen 21:30 die Absturzstelle des Segelflugzeuges im Gerental eruiert werden. Die aufgebotenen Rettungskräfte der Air-Zermatt konnten nur noch den Tod des Piloten feststellen.

Das Opfer ist noch nicht identifiziert.

Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Untersuchung.

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) leitet die Untersuchungen.

Eingesetzte Mittel:

Kantonspolizei – Armeehelikopter – Helikopter Air-Zermatt – Notarzt

2018-07-09T10:42:37+00:009 Juli 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |