Oberwallis: Aufgeklärte Straftaten

Zwischen Dezember 2013 und Ende November 2014, wurden der Kantonspolizei Wallis mehrere Einschleiche-Diebstähle gemeldet. Der Täter, ein 36-jähriger portugiesischer Staatsangehöriger, konnte nach umfangreichen Ermittlungen verhaftet werden.

Nach intensiven Untersuchungen konnten dem Täter insgesamt 16 Diebstähle zur Last gelegt werden. Neun Mal schlich er sich in Schulhäuser ein, drei Mal in Spitäler, je einmal in einen Dienstleistungsbetrieb und einen Kleinbetrieb, sowie zweimal in Einfamilienhäuser. Insgesamt erbeutete der Mann über CHF 5’600.–. Sachschaden entstand keiner, da die Tatobjekte jeweils unverschlossen waren. Während den Ermittlungen wurde der 36-jährige Täter in Untersuchungshaft gesetzt. Er wurde an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt und eine Untersuchung wurde eingeleitet. Am 07. Dezember 2014 verliess der Täter die Schweiz, nach dem ihm die Aufenthaltsbewilligung nicht mehr verlängert wurde.

2017-01-13T08:26:52+00:00 26 Januar 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|