OVRONNAZ : Freerider schwer verletzt

Am 12.01.2014 gegen 14:00, ereignete sich ausserhalb des Skigebietes Ovronnaz ein schwerer Skiunfall. Eine Person verletzte sich dabei schwer.

Der 39-jährige Skifahrer aus dem Kanton Waadt verliess zusammen mit seiner Ehefrau am Orte genannt „Jorasse“ die markierte Piste, um zwischen den Pisten „Col-Express“ und „Bougnonne“ weiter zu fahren. Auf Höhe des alten Snowparks sprang er über einen natürlichen Buckel. Bei der Landung kam er zu Fall, verletzte sich schwer und verlor sein Bewusstsein. Der Skifahrer trug keinen Helm. Der Verunfallte wurde mittels Helikopter der Air-Glaciers ins Spital von Sitten überflogen. Er befindet sich in kritischem Zustand. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:54+00:00 11 Januar 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |