Raron: Flugunfall (Helikopter) – Pilot verletzt

Am Mittwochvormittag, 16. Mai 2018 kam es bei einem Trainingsflug zu einem Flugunfall. Ein Helikopter der Air Zermatt stürzte, nachdem dieser ein Kabel touchiert hatte, zwischen Raron und Visp in einen Baggersee. Der Pilot wurde verletzt ins Inselspital Bern eingeliefert.

Der Zwischenfall ereignete sich heute Vormittag kurz nach 10:00 Uhr. Auf einem Übungsflug mit einem Feuerlöschsystem wollte der Pilot Wasser aus dem Baggersee aufnehmen. Dabei touchierte der Helikopter ein Stromkabel und stürzte in der Folge ins Wasser. Der Pilot konnte sich aus dem Wrack befreien. Er wurde verletzt ins Inselspital Bern eingeliefert.

In Zusammenarbeit mit der SLRGO (Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft – Sektion Oberwallis) und der Feuerwehr wurde eine Öl-Sperre im See errichtet.

Die SUST (Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle) hat zur Klärung des Unfallherganges eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Ambulanz – SLRGO – Feuerwehr Raron-Niedergesteln – Stützpunktfeuerwehr Region Visp – Werksfeuerwehr Lonza

2018-05-16T15:33:05+00:00 16 Mai 2018|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |