Riddes: Verkehrsunfall – Motorradfahrer schwer verletzt (Ergänzung)

Der Motorradfahrer erlag seinen schweren Verletzungen am frühen Nachmittag des 15. September 2017 im Spital von Sitten.

(Zur Erinnerung: Medienmitteilung vom 8. September 2017 – www.polizeiwallis.ch)

 Am 7. September 2017 gegen 20:00, ereignete sich auf dem Viadukt von Riddes ein Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad. Der Motorradlenker wurde dabei schwer verletzt.

Eine 62-jährige Falschfahrerin fuhr am Steuer eines Personenwagens auf der Hauptstrasse T9 von Riddes in Richtung Leytron und befuhr das Viadukt von Riddes auf der Gegenfahrbahn. Die Falschfahrerin kreuzte im Anschluss zwei entgegenkommende Fahrzeuge und setzte ihre Fahrt auf der Überholspur der Gegenfahrbahn fort. Nach ungefähr 300 Meter auf der Gegenfahrbahn, kam es zwischen dem Personenwagen und einem Motorrad, das normal aus der Gegenrichtung verkehrte, zu einer Frontalkollision.

Durch den Unfall zog sich der 50-jährige Lenker schwere Verletzungen zu und wurde mit einer Ambulanz ins Spital von Sitten transportiert.

 

 

 

 

 

 

2017-09-15T15:13:34+00:00 15 September 2017|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: , |