Am Samstag, 12. Januar 2019 geriet ein Reisebus im Schallbergtunnel in Brand. Sämtliche Insassen konnten den Car rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Die Pass-Strasse bleibt jedoch bis auf weiteres gesperrt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 13:20 Uhr. Ein Reisebus mit einer kroatischen Reisegruppe fuhr auf der Passstrasse in Richtung Simplonpass. Im Schallbergtunnel, oberhalb von Ried-Brig stellten die Insassen plötzlich fest, dass der Reisebus in Brand geraten war. Alle 52 Insassen verliessen den Reisebus und
begaben sich unverletzt zum Tunnelausgang.

Der Reisebus wurde durch den Brand vollständig zerstört. Es entstanden zudem Beschädigungen am Tunnel, weshalb Fachspezialisten zur Analyse beigezogen wurden. Die Passstrasse bleibt bis auf weiteres für den gesamten Verkehr gesperrt. Als Ausweichmöglichkeit steht der Autoverlad Brig-Iselle zur Verfügung.

Das Ermittlungsverfahren zur Klärung der Brandursache wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Feuerwehren Termen, Ried-Brig und Simplon Süd sowie Stützpunktfeuerwehr Brig-Glis – Strassenunterhaltsdienst Simplon -ASTRA