Am Sonntagabend, 12. Juli 2020 ereignete sich auf der Riederalp ein Verkehrsunfall mit einem Elektrobus. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der Unfall ereignete sich gegen 17:15 Uhr auf dem Aletschpromenadenweg, am Orte genannt „Schweiben“. Aus derzeit nicht geklärten Gründen kam der Elektrobus von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Stützmauer. Der Chauffeur wurde vom Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Riederalp/Bettmeralp konnten ihn bergen. Er wurde anschliessend mit schwersten Verletzungen mit einem Helikopter der Air Zermatt ins Inselspital Bern geflogen.

Beim Verletzten handelt es sich um einen 65-jährigen Walliser mit Wohnsitz im Oberwallis.