Saillon: Täter nach Raubüberfall verhaftet

Am 28. Januar 2014 betrat ein maskierter und mit einem Messer bewaffneter Mann eine Apotheke. Er forderte Medikamente und das Geld in der Kasse. Die unverzüglich getroffenen Massnahmen führten zur Verhaftung des Täters.

Der Raubüberfall wurde kurz nach 10:00 verübt. Der Mann, ein 22-jähriger Walliser, bedrohte das Personal mit einem Messer und zwang sie zur Herausgabe von Medikamenten und Geld. Beim Überfall maskierte der Täter sein Gesicht mit einem Seidentuch. Aufgrund der Ermittlungen, der erhaltenen Informationen und des aufgezogenen Dispositivs, konnte der Mann kurz nach der Tat in der Region des Col de la Forclaz verhaftet werden. Der Beschuldigte wehrte sich bei der Verhaftung heftig und er musste gewaltsam von den Polizeibeamten in Handschellen gelegt werden, bevor er in Untersuchungshaft gesetzt wurde. Der Mann ist wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz bereits polizeilich bekannt. Die Staatsanwaltschaft, Amt Unterwallis, leitet die Untersuchungen. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2017-01-13T08:25:59+00:00 29 Januar 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |