In den letzten Wochen wurden der Kantonspolizei Wallis mehrere Einschleichediebstähle gemeldet. Im Rahmen des „Nationaler Tag des Einbruchschutzes vom 26. Oktober 2015“ möchte die Kantonspolizei Wallis sie dazu auffordern, die elementarsten Sicherheitsmassnahmen zu befolgen. Schliessen sie in der Nacht die Türen immer mit Schlüssel ab.

Seit anfangs Oktober wurden im Kanton Wallis an die 10 Einschleichediebstähle verzeichnet. Während die Geschädigten schliefen, schlich sich die bis anhin unbekannte Täterschaft in unverschlossene Wohnungen oder Häuser ein und entwendete Wertgegenstände ( Geldbeutel aus Handtaschen, Handys, Autoschlüssel usw) die unmittelbar bei der Eingangstüre auf der Garderobe oder auf einem Möbel abgelegt wurden. Anlässlich des nationalen Tages des Einbruchschutzes laden wir die Bürgerinnen und die Bürger ein, ebenfalls ihren Beitrag zu leisten. Zu oft verzeichnet die Kantonspolizei Einschleichediebstähle in unverschlossene Wohnungen, Einfamilienhäuser oder Fahrzeuge. Einfache Massnahmen können unter Umständen verhindern, Opfer eines Einbruch- oder Einschleichediebstahls zu werden:

  • Verriegeln Sie alle Zugänge
  • Melden Sie verdächtige Personen oder besondere Vorkommnisse über die Notrufnummer 117.
  • Montieren Sie Bewegungsmelder mit Scheinwerfern an allen Fassadenseiten.
  • Nehmen Sie sich die Zeit und beachten Sie die Sicherheitsmassnahmen auf der Internetseite www.gemeinsamgegeneinbruch.ch