Sembrancher: Überfall – Täter festgenommen

 Am 29. Juli 2014, kurz nach 06:00 Uhr, wurde eine Angestellte im Warenlager  eines Geschäfts in Sembrancher überfallen und mit einem Messer bedroht. Eine Drittperson, durch Schreie des Opfers aufmerksam geworden, konnte eingreifen. Der Täter flüchtete.

 Die 48-jährige, aus dem Wallis stammende Angestellte, war zu diesem Zeitpunkt mit dem Ausladen der Lieferung eines Lastwagens beschäftigt, als sie der Täter im Lager von hinten am Hals packte. Er bedrohte das Opfer mit einem Messer und zwang sie, mit ihm ins Geschäft zu gehen, um dort zur Kasse zu gelangen. Durch die Schreie der Verkäuferin wurde der Abwart des Geschäfts aufmerksam und griff ein. Der Täter ergriff in der Folge die Flucht. Die Region wurde von der Kantonspolizei, in Zusammenarbeit mit der Grenzwache, rasch abgeriegelt und die Fahndung nach dem Flüchtigen eingeleitet.  Parallel geführte Ermittlungen der Kantonspolizei mit der Staatsanwaltschaft Unterwallis führten rasch zur Verhaftung des Täters. Es handelt sich um einen 19-jährigen Walliser. Er wurde in Untersuchungshaft gesetzt.

2017-01-13T08:26:28+00:00 30 Juli 2014|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |