Siders: Anhaltung nach Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und anschliessender Fahrerflucht

Am 23. Mai 2015 gegen 22:20, ereignete sich auf der Route du Simplon in Siders, ein Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einer Fussgängerin. Die Fussgängerin wurde dabei schwer verletzt. Der unbekannte Fahrzeuglenker beging in der Folge Fahrerflucht. Im Anschluss daran, wurde eine grosse Suchaktion eingeleitet. Später konnte das Fahrzeug, sowie der Lenker angehalten werden.

Zwei Fussgängerinnen waren auf der Route du Simplon, vom Stadtzentrum in Richtung Glarey unterwegs. Sie hielten sich am rechten Fahrbahnrand, wo sich kein Trottoir befindet, auf. Plötzlich wurde eine der Fussgängerinnen von hinten, von einem in derselben Richtung verkehrenden Fahrzeug, erfasst und einige Meter weggeschleudert. Das Opfer, eine 24-jährige Walliserin, wurde mit der Ambulanz ins Spital von Sitten überführt. Sie erlitt mehrere Brüche im Gesicht und an einem Bein. Der Fahrzeuglenker verliess, ohne sich um die verletzte Person zu kümmern, die Unfallstelle. Die Kantonspolizei erstellte in der Folge mit mehreren Patrouillen und in Zusammenarbeit mit der Gemeindepolizei ein Suchdispositiv. Die in der Nacht getätigten Ermittlungen, führten gegen 04:30 zum Auffinden des Unfallfahrzeuges in der Nähe von Siders. Die Kantonspolizei konnte den mutmasslichen Fahrzeuglenker anhalten.   Der 31-jährige Walliser wurde bei der Staatsanwaltschaft als mutmasslicher Fahrzeuglenker verzeigt.

2017-01-13T08:27:14+00:00 23 Mai 2015|Kategorien: Medienmitteilungen|Tags: |