Am 18. April 2020 gegen 23:30, brach in einer Industriehalle in Siders ein Feuer aus. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Personen kamen keine zu Schaden.

Das Industriegebiet Iles Falcon in Siders wurde von der Kantonspolizei und der Regionalpolizei der Städte von Sitten und Siders abgeriegelt, um der Stützpunktfeuerwehr von Siders die Bekämpfung eines Grossbrandes zu ermöglichen, der eine Industriehalle erheblich beschädigte. Das Gebäude bestand aus mehreren Mietmodulen. Mehrere Handwerker waren somit vom Brand betroffen. Der Einsatz von 29 Feuerwehrmännern ermöglichte es dennoch, zwei Drittel des Gebäudes zu sichern. Es entstand ein grosser Sachschaden.

Neben der Kantonspolizei, der Regionalpolizei der Städte Sitten und Siders, der Stützpunktfeuerwehr von Siders wurden zusätzlich das kantonale Amt für Feuerwesen, eine Ambulanz und die technischen Dienste für Strom und Gas von Siders aufgeboten. Ein Abschleppdienst wurde beauftragt, mehrere in der Nähe abgestellte Personenwagen zu evakuieren. Es wurde niemand verletzt.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, um die Brandursache abzuklären.